Neuigkeiten vom Verband
21.11.2018

VStA Reisen 2019

Die Termine für die vier VStA Reisen 2019 sind festgelegt und Sie können sie nun in Ihrem Terminkalender vormerken.

  • 29.04.2018 – 03.05.2019 Porto und Umland (Portugal)
  • 13.06.2019 – 17.06.2019 Sarajewo und Mostar (Bosnien-Herzegowina)
  • 08.08.2019 – 12.08.2019 Breslau/Wroclav (Polen)
  • 05.10.2019 – 09.10.2019 Salzburg und Salzkammergut

Die Beschreibung der Reisen und die Anmeldeformulare können Sie unter folgendem Link herunterladen.

Studienreisen VStA 2019

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung für eine (oder mehrere) Reise(n) unter der bewährten Leitung unseres Co-Präsidenten Ferdinand Hürlimann. Veranstalter ist unser Co-Präsident Ferdinand Hürlimann.

Die Mindestteilnehmerzahl bei allen Reisen beträgt 25 Mitreisende.

NB: Für den VStA entstehen keinerlei Kosten, er stellt nur den Platz auf der WebSite zur Verfügung. Die Flyer, die beim Rechnungsversand beilagen, werden voll vom Veranstalter bezahlt.

13.02.2019

WebSite

Nichts bleibt stehen und deshalb müssen wir unsere WebSite auf ein neues Theme umbauen. Das bisher über 10 Jahre verwendete Theme wird nicht mehr gepflegt und so können Sicherheitslücken entstehen bzw. entstanden sein. Auch ist die Kompatibilität mit dem aktuellen WordPress nicht mehr gewährleistet. Sicher wird der Bilderwechsel wegfallen, aber das war doch eher eine Spielerei.

Wir werden ein Standard-Theme von WordPress verwenden. So ist auch garantiert, dass dieses Theme in den nächsten Jahren zusammen mit WordPress gepflegt wird.

Die neue WebSite wird aufgeschaltet, sobald sie im Testbetrieb auch wirklich gut läuft, d.h. ca. März/April 2019.

17.01.2019

Wahlen Kantonsrat am 24. März 2019

Am 24. März 2019 finden die Wahlen in den Kantonsrat des Kantons Zürich statt. Wählen Sie deshalb Vertreterinnen und Vertreter der VPV (Vereinigte Personalverbände des Kantons Zürich), unabhängig davon, welche Liste Sie einlegen werden. Setzen Sie darum Nachfolgende Kandidaten, die die Anliegen des Personals im Kantonsrat vertreten, 2x auf Ihre Liste.

Bitte laden Sie den Flyer (PDF) hier herunter und verteilen Sie ihn an Ihre Arbeitskolleginnen und -Kollegen. Letztendlich steigen die Chancen für unsere Interessen, wenn obgenannte VPV- bzw. Mitglieder der an die VPV angeschlossenen Verbände gewählt werden.

Für Ihre Unterstützung herzlichen Dank!

19.12.2018

Budgetdebatte des Kantonsrates und Lohnentwicklung für das Staatspersonal

Der Kantonsrat akzeptiert die Lohnentwicklungsvorgabe des Regierungsrates ohne Murren. Danach erhält das Staatspersonal im nächsten Jahr den vollen Teuerungsausgleich von 1 Prozent. Des Weiteren stehen 0,6 Prozent für Individuelle Lohnerhöhungen und Einmalzulagen von 0,2 Prozent zur Verfügung. Die Vereinigten Personalverbände (VPV) sind mit Vorbehalt erleichtert, dass ihre Minimalforderungen breite Unterstützung finden.

In Anbetracht der steigenden Krankenkassenprämien, leistet der Kantonsrat mit seinem Beschluss, den vollen Teuerungsausgleich zu gewähren, einen nicht unwesentlichen Beitrag an die Haushaltsbudgets seiner Angestellten.
Ein Wermutstropfen bleibt: Die Anträge aus den Fraktionen der SP, Grünen, EVP und AL die Kürzungen beim Personal in den Jahren 2017 und 2018 rückgängig zu machen, wurde von der bürgerlichen Mehrheit abgelehnt.

Die VPV werden alles daransetzen, dass die ausserparlamentarische Gruppe der Angestellten gestärkt wird. «Wir können viel in unseren Gesprächen mit der Regierung erreichen, aber am Ende entscheidet sich im Rat, wie gross die Wertschätzung gegenüber dem Staatspersonal sein soll», sagt Peter Reinhard, der Präsident der VPV. «Ausserdem ist es jetzt an der Zeit, dass die Angestellten des Kantons endlich eine Woche mehr Ferien erhalten.» Dies ist eines der wichtigsten Ziele der VPV für das kommende Jahr.