Empfohlen 20. August 2019

Smart Monday

Kollege Roboter – was er kann und was nicht.

Vortrag von Prof. Dr. Roland Siegwart (ETH Zürich)
Montag, 18. November 2019, 19.00 – 20.15 Uhr
im Festsaal des Kaufleuten Zürich, Pelikanstrasse 18, 8001 Zürich

Eintritt Kostenlos für Mitglieder des KVZ und Mitglieder der den VPV angeschlossenen Verbände.

Weitere Infos zum Anlass entnehmen Sie bitte dem Flyer (Link).

Link zum Flyer

17. September 2019

Sanitas Kundenbroschüre 2020 „Rundum gut versichert“

Sanitas, einer unserer Partner für Krankenversicherungen, hat für das Jahr 2020 eine neue Kundenbroschüre „Rundum gut versichert“ herausgegeben. Es lohnt sich vielleicht für Sie, die Broschüre zu lesen.
Auch im Jahr 2020 profitieren unsere Mitglieder, die bei Sanitas versichert sind (Zusatzversicherungen), von 10% Rabatt auf diversen Zusatzversicherungen. Erfreulich ist, dass die Prämien 2020 für eine grosse Mehrheit der Versicherten unverändert bleiben werden.

Link zur Broschüre

5. September 2019

Budget 2020 Kanton Zürich (Medienmitteilung der VPV)

VPV-Forderung nach Verzicht auf Senkung des Steuerfusses erfüllt

Das Budget 2020 geht von einem gleichbleibenden Steuerfuss aus und einer Erhöhung der Krankenkassen-Prämienverbilligung. Zudem werden die Personalbestände der Bevölkerungsentwicklung angepasst. Die VPV weisen darauf hin, dass sie neben dem Teuerungsausgleich, der individuellen Lohnanpassungen und Einmalzulagen auch eine generelle Lohnanpassung für alle fordern.

Dass Steuersenkungen kein Thema mehr sind, findet die Unterstützung der VPV. Gerade auch im Hinblick auf die Zustimmung zum Steuergesetz am vergangenen Wochenende sind die zukünftigen Steuereinnahmen nicht abschliessend abzuschätzen. Für die VPV ist auch eine zweite Senkung für Firmen aktuell kein Thema.

Positiv beurteilen die VPV die Erhöhung der Investitionen. Gerade in einem ungewissen Umfeld der Weltwirtschaft und damit deren Entwicklung sind Impulse sinnvoll und tragen auch dazu bei, dass der Investitionsrückstau etwas abgebaut werden kann.

Die Kostensteigerungen in den Bereichen Gesundheit und Bildung widerspiegeln das Bevölkerungswachstum und waren schon länger zu erwarten. Die Erhöhung der Beschäftigungsvolumen hat ebenfalls damit und auch mit der Einführung der 5. Ferienwoche zu tun. Positiv beurteilen die VPV die Erhöhung der Prämienverbilligungen für Krankenkassenprämien, welche primär dem Mittelstand zugutekommen. Allerdings bedurfte es dazu zuerst eines Bundesgerichts-Entscheides.

Die VPV erwarten, dass auch beim Personal nicht substantiell gespart wird. Die Entrichtung des vollen Teuerungsausgleichs, die individuellen Lohnanpassungen und Einmalzulagen müssen Bestand haben. Zudem fordern die VPV eine Lohnanpassung in einer festen Höhe für alle. Das wäre schon längst fällig und würde die unteren Einkommen stärker bevorzugen.

Freundliche Grüsse
VPV Kanton Zürich

Peter Reinhard
Präsident VPV

20. August 2019

Generali hat den Rabatt für VStA Mitglieder erhöht

Die Generali Versicherung hat den Rabatt für VStA Mitglieder von 15% auf neu 19% erhöht
(Motorfahrzeuge, Hausrat, Gebäude, Reisen, Unfall und Rechtsschutz).

Es lohnt sich also für VStA-Mitglieder, die Angebote von Generali mit Ihren aktuellen Versicherungen zu vergleichen und ein Angebot einzuholen. Benutzen Sie dazu den Link in der rechten Spalte (Generali-Button).

8. Juli 2019

Kurzinfo zur Generalversammlung 2019

Die Generalversammlung 2019 des VStA fand am 25.06.2019 im Restaurant Muggenbühl in Zürich-Wollishofen statt. Die wichtigsten Traktanden waren:

  • Statutenänderung
  • Mitgliederbeitrag für die Aktiven (die Beitragserhöhung für Pensionierte/Passive wurde bereits an der GV 2018 ab 2019 genehmigt)

Die Statutenänderung (grosse Revision wie im Info 2019/1 veröffentlicht) wurde nach kurzer Diskussion einstimmig beschlossen.

Die Beitragserhöhung für Aktive ab 2020 von 60.00 auf 90.00 Fr./Jahr wurde nach kurzer Diskussion einstimmig beschlossen. Im Vergleich mit anderen Verbänden sind unsere Jahresbeiträge für Aktive- (90.00 Fr.) und Pensionierte/Passive Mitglieder (60.00 Fr.) immer noch sehr günstig. In einem anderen, kantonalen Verband beträgt der Jahresbeitrag bei gleicher Leistung (Rechtsberatung) für Aktive bei 435.00 Fr./Jahr und für Pensionierte/Passive bei 145.00 Fr./Jahr.

Wie an der GV erwähnt, hat der VStA seine Mitgliederbeiträge seit über 15 Jahren nicht mehr erhöht, ganz einfach darum, weil kein Bedarf bestand. Das hat sich in den letzten Jahren leider geändert, da die Rechtsberatungen massiv zugenommen haben, weil auch beim Kanton die Ü50-Angestellten vermehrt die gleichen Probleme bekommen wie in der Privatwirtschaft. Bis jetzt konnten wir auf eine Beitragserhöhung verzichten, weil wir auf Reserven zurückgreifen konnten. Dass ist nun leider nicht mehr möglich, weshalb wir an der GV 2018 und GV 2019 (nach der Statutenänderung) die Anträge auf Erhöhung um je 30.00 (Aktive bzw. Passive/Pensionierte) gestellt haben, die Einstimmig angenommmen wurden.
Die meisten Rechtsfälle konnten mit einem für die Mitglieder guten Resultat abgeschlossen werden.

Das Protokoll der diesjährigen Generalversammlung werden wir veröffentlichen, sobald es vorliegt.

Die neuen Statuten können auf der Downloadseite oder hier angeschaut und heruntergeladen werden.